Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Vorbereitungsstart gelungen

Testspiel

Nach nur drei Trainingseinheiten mit durchwachsener Beteiligung auf Grund von Arbeit, Studium und Krankheit, bestritten wir unser erstes Testspiel gegen einen starken Kreisoberligisten und Landesklasse Absteiger aus Großrückerswalde. Da bei uns das Fußballspielen unmöglich ist, wichen wir auf den Kunstrasenplatz nach Gelenau aus. Die Verantwortlichen vom BSV hatten ihr Möglichstes getan um das Geläuf so zu präparieren damit ein Spiel stattfinden konnte. Vielen Dank dafür an unseren Ligakonkurrenten!!!

Wie schon angedeutet war kein prachtvolles Spiel zu erwarten. Beide Teams benötigten ca. 10 min. um sich auf die widrigen Umstände einzustellen. Der Ballbesitz in der Anfangsphase war prozentual gesehen schon mehr bei unseren Jungs, die aber noch nicht die richtigen Mittel fanden, um gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. Ab der 13 min. sahen wir uns mehreren guten Chancen gegenüber in Führung zu gehen, der matschige Boden und die verteidigenden SV Kicker verhinderten diese aber noch. Den Zeitraum zwischen der 22 min. und der 26 min. würden wir gerne streichen, da wir in dieser kurzen Zeit zwei Verletzungen zu beklagen hatten. Offenderlein und Haase verletzten sich jeweils bei Klärungsaktionen, auf diesem Weg schnelle Genesung Männer! Während noch behandelt wurde fiel das 1:0 durch Freund nach einen Einwurf und 7 min. später das 2:0 wiederum durch Freund nach schnellem Zuspiel und humorlosen Abschluss durch das Zentrum. Großrückerswalde kam auch immer wieder mit gut geführten Angriffen in unsere Tornähe, Abschlüsse wurden jedoch zu meist von unserer umsichtig agierenden Abwehrreihe unterbunden.

Zu Beginn von Halbzeit zwei wurde der Platz im Zentrum um einiges besser da beide Teams durch sehr gute Laufarbeit den Schneematsch in Wasser verwandelt hatten. Der SV kam etwas besser in die Partie und hatte nach kurzer Zeit eine richtig gute Chance die Sander mit einer schnellen Parade vereitelte. Danach wieder der offene Schlagabtausch zwischen den Strafräumen. Mit viel Geduld und ständigen Anlaufen des Gegners ergab sich dann in der 68 min. eine Lücke in der Abwehr die blitzschnell erkannt und bedient wurde. Der ebenso humorlose und präzise Abschluss von Gerlach brachte das 3:0. In der 82 min. dann ein Duplikat des voran gegangenen Tores, wieder durch das Zentrum, Abschluss diesmal Schulze der nach seinem „Fieldgoal“ Versuch diesmal das Visier richtig einstellte und den Endstand mit 4:0 markierte.

Allen Akteuren ein riesen Lob damit die Bedingungen angenommen wurden und das Mögliche rausgeholt wurde. Alles in allen kann man mit der Leistung zufrieden sein und es war ersichtlich, dass sich für die Rückrunde so einiges vorgenommen wurde. Solche Spiele bringen Sicherheit und Selbstvertrauen. Jedoch nichts geht von allein, harte Arbeit und Wille sollte Schlüssel sein um den Bock umzustoßen.

Gemeinsam zum Ziel!!!