Sponsoren
Spielbericht der 2. Mannschaft

Durchschnittlicher Saisonbeginn

1. - 4. Spieltag

 

Lange war es ruhig in Sachen Spielberichte, diese Ruhe wollen wir hiermit beenden und einen kurzen Rückblick zu den letzten 4 Ligaspielen geben.

Begonnen wurde die Saison in Mildenau, beim TSV konnte man in Halbzeit 1 das Spiel dominieren und erspielte sich zahlreiche Chancen. Aus der Vorsaison nahm man aber anscheinend eins mit….die Chancenverwertung! Denn der Pausenstand von 0:0 spiegelte keinesfalls die erste Halbzeit wieder. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte zeigte unser Neuzugang Max Neumann wieso wir ihn geholt haben, er markiert das 1:0 für den VfB II.

Unerklärlicher Weise kam man danach ins Schwimmen und Mildenau besser ins Spiel und nur 3 Minuten nach der Führung egalisierte Mildenau unsere Führung – 1:1. Was folgte war eine zerfahrene Partie mit den besseren Chancen für den VfB. In der 63. Spielminute nutzte Toni Meyer, ein weiterer Zugang (aus den eigenen Junioren) eine Chance zur umjubelten 2:1 Führung. Diese hielt bis in die Nachspielzeit: Ein letzter Freistoß für Mildenau direkt vor dem Strafraum wurde abgefälscht und landet im Annaberger Tor zum 2:2 Ausgleich. Gefühlt eine herbe Niederlage, sieht man die Reihe an Chancen welche nicht genutzt wurden und der späte Ausgleich, welcher vermeidbar gewesen wäre.

 

Weiter ging es mit dem ersten Heimspiel der Saison gegen die SpG Gebirge-Gelobtland/Satzung. Ein Spiel welches schnell besprochen ist. Die Gäste wussten mit simpelsten Fußball zum Erfolg zu kommen bzw. Fehler zu erzwingen. Keinesfalls unmöglich hier etwas Zählbares zu holen, allerdings muss man hierfür natürlich Wille und Bereitschaft an den Tag legen – an diesem Tag aber Fehlanzeige beim VfB II, somit eine verdiente 0:2 Niederlage.

 

Es folgte das Auswärtsspiel beim VfB Zöblitz, aus der Vergangenheit waren noch einige knappe und umkämpfte Spiele gegen die Zöblitzer im Hinterkopf. Es sollte ein weiteres dazu kommen. Nachdem man frühzeitig einen Fehler der Zöblitzer nutzte und mit 1:0 in Führung ging, konnten die Hausherren in der 34. Minute ausgleichen. Der Spielstand von 1:1 war auch gleichzeitig der Pausenstand. Ein nochmaliges motivieren und wachrütteln in der Halbzeit brachte Erfolg. Nur 10 Minuten nach Wiederanpfiff legte man das 2:1 durch Franz Rossa nach. Auch aufgrund eines schmalen Kaders lag das Hauptaugenmerk nun bei der Abwehrarbeit. Man stand etwas tiefer als in Halbzeit 1, Offensivaktionen fanden seltener statt. Entsprechend sahen die Zuschauer zum Ende der Partie kaum noch Fußball, dafür eine aufopferungsvoll kämpfende Annaberger Mannschaft. Am Ende sollte der Kampf belohnt werden, nämlich mit den ersten 3 Punkten der Saison 20/21.

 

Zuletzt folgte das zweite Heimspiel der noch jungen Saison gegen die zweite Vertretung des FVK Drebach/Falkenbach. Die Krokusse konnten bereits nach sieben Minuten die Führung verbuchen. In der Folgezeit gab es wenig Strafraumszenen zu notieren, das Spielgeschehen war zwischen den Strafräumen „angesiedelt“. Nach 45 gespielten Minuten gab es keine weiteren Tore zu verbuchen, Drebach nutzte eine weitere Großchance nicht zum 2:0 und somit war für die zweite Halbzeit noch alles offen. Auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte war ausgeglichen, Annaberg mit fortlaufender Spielzeit mit etwas mehr Ballbesitz aber nichts Zählbarem. Ab Spielminute 75 schien es bei den Blau-Gelben einen Schalter umgelegt zu haben, plötzlich legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr und drückte auf den Ausgleich. Die Bemühungen trugen in der 83. Spielminute durch Tom Koppe Früchte, nach einer Ecke hämmerte er das Spielgerät unhaltbar in die Maschen. Sogar der Siegtreffer war noch drin, doch es hat nicht sollen sein, am Ende stand ein 1:1 zu Buche.