Sponsoren
Spielbericht der 1. Mannschaft

Wieder Punkteverlust im Heimspiel

6.Spieltag

Bestens gelaunt und gut motiviert, nach dem Auswärtsdreier am vergangenen Spieltag, ging es nun am Mittwoch gegen den Mitaufsteiger FSV Treuen. Wie bisher an jeden Spieltag mussten wir unser Team erneut umstellen, da Freund fehlte. Für ihn rutschte der wieder genesene Klemm in die Startelf.

Nach einer, wie meistens, guten Anfangsphase mit schnellen und guten Passspiel fanden dann auch die „ roten Wölfe“ so langsam zu ihrem Spiel. Die Spielanteile waren auf beiden Seiten ungefähr gleich verteilt. Das lag zum einen daran, dass wir das Spielen miteinander so halbwegs einstellten und die Treuener ihr Spiel auf das Kontern verlagerten. In der 23 min. bekamen die Gäste dann einen Freistoß auf Höhe unserer linken Strafraumecke. Der geschlagene Ball wurde von Reichelt sehr unglücklich ins lange Torwarteck verlängert, so das Sander, der für den noch angeschlagenen Offenderlein zwischen den Pfosten stand, keine Chance hatte zu parieren. Das doch sehr überraschende 0:1 kam wie aus dem Nichts und war dennoch die Konsequenz aus vielen Anhäufungen kleiner Fehler. Wir verpassen immer in wichtigen und richtigen Momenten das kleine bisschen Glück herauszufordern um selbst den Gegner mit einem Tor unter Druck zu setzen. Nach dem Tor zog sich Treuen natürlich zurück und wartete tiefstehend auf unser Spiel. Von jetzt an waren wir gefragt Ideen zu liefern. Immer wieder versuchte unser Mittelfeld mit Halm, Thiel, Gerlach und Schulze in die wenigen sich bietenden Räume zu gehen oder zu passen doch irgendwie war der „Wurm“ im Spielaufbau. Der letzte entscheidende Pass fehlte oder kam nicht an. Ein Freistoß von Schulze der an die Latte klatschte war die gefährlichste Aktion vor dem Halbzeitpfiff. Bis dahin war das Spiel von vielen kleinen Fouls und Unterbrechungen geprägt.

Nachdem wir, nach der Halbzeit wieder das Feld betraten war schon ein wenig mehr Willenskraft zu spüren. Der Zug zum gegnerischen Tor war, wie auch schon in der Anfangsphase, größer. Belohnt wurde das Engagement in der 62 min. mit einem Elfmetertor durch Schulze, nach Foul an Meyer T. Wir waren wieder dran!!! Nach einem Freistoß unsererseits liefen wir in der 68 min. in einen Konter der Treuener. Nach halbherziger Zweikampfführung, verlorenen Laufduell und mangelnder Absprache sahen wir uns wieder im Rückstand, 1:2 Treuen. Nur 7min. später setzte Schulze seine Schnelligkeit im 1 gegen 1 sehr effektiv ein und schloss, zur Freude aller, auch noch sicher ab - 2:2 Ausgleich. Im Anschluss immer noch das gleiche Bild. Wir waren dran, jedoch die letzte entscheidende Idee, der letzte entscheidende Pass, der fehlte. In der 80 min. dann noch ein Freistoß für den Gast, es kam wie es kommen musste in so einer Partie, 2:3 für Treuen, direkt ins rechte Torwarteck. Danach waren wir doch schon sehr konsterniert, man kommt zweimal zurück und doch reicht es nicht um punkten zu können. 10 min. später, als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, konnte man große Enttäuschung in den Gesichtern alle Beteiligten lesen. Punkte verschenkt und ausgerechnet wieder in einem Heimspiel.

Fazit: Wenn man vom letzten Satz ausgeht, heißt das nicht das wir sie herschenken, weil wir gute Gastgeber sind, nein wir schenken sie her, weil uns in der einen oder anderen Situation das gewisse „Etwas“ fehlt welches benötigt wird. Das gewisse „Etwas“ werden wir uns noch holen und dann werden wir uns beschenken und zwar mit drei Punkten, auch mal in unseren Wohnzimmer, daheim beim VfB Annaberg 09!!!