Sponsoren
Spielbericht der 2. Mannschaft

Verdiente Auswärtsniederlage

12. Spieltag

Zum letzten Auswärtsspiel im Jahr 2017, reiste der VfB II zur BSG Motor Zschopau. Aus der Vergangenheit blieben immer knappe Partien in Erinnerung, auch dieses Mal sollte es so sein. Das Geläuf war für die Jahreszeit in einem überragenden Zustand, an den äußeren Bedingungen gab es also nichts zu meckern.

Mängel wies dagegen das Spiel des VfB in Halbzeit 1 auf. Man reagierte statt zu agieren, kam immer einen Schritt zu spät und fand im Spiel nach vorn kaum Ideen um einen gefährlichen Abschluss zu liefern. Stattdessen setzten die Zschopauer einen Angriff nach dem Anderen in Richtung des Annaberger Tors und kamen vor allem nach Eingaben zu gefährlichen Torabschlüssen. Der verdiente Führungstreffer der Gastgeber fiel allerdings nach einer Standardsituation. Die Entstehung Dieser stellen wir allerdings in Frage, ein Annaberger als auch ein Zschopauer Spieler wollen den Ball treffen, der VfB`ler trifft ihn und klärt, der Zschopauer liegt und bekommt Freistoß. Aus 16 Metern landet der scharf getretene Ball im Tor des VfB und es steht 1:0. Einzige Großchance auf Annaberger Seite war ein Kopfball den Mannschaftskapitän Frank Seidler knapp am Tor vorbei setzt. Knapp vorbei ging auch das sicher geglaubte 2:0 der Zschopauer, Mario Schwoy setzt eine mustergültige Eingabe ebenfalls ans Außennetz. Damit ging es nur mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten war es erneut der Gastgeber welcher das Heft des Handelns in die Hand nahm. Nach zahlreichen Chancen und keinem weiteren Treffer, änderten die Annaberger nun ihre taktische Ausrichtung. Und als hätte man einen Hebel umgelegt agierten nun nur noch die Gäste. Angriff um Angriff rollte auf das Zschopauer Tor. Nach einem Freistoß dann der vielumjubelte Ausgleich…..denkste! Nachdem der Schiedsrichter auf den Anstoßpunkt zeigt, hebt der Heimlinienrichter (ausgebildet hin oder her) die Fahne. Die Abseitsentscheidung müssen wir allerdings so hinnehmen und versuchten es  weiter mit aller Gewalt. Leider konnte man in der Schlussviertelstunde kaum noch einen Spielfluss erkennen, ständige Foulspiele auf beiden Seiten ließen ein normales Spiel nicht mehr zu. So kam es wie schon in den letzten beiden Auswärtsspielen, der VfB II muss eine Niederlage hinnehmen und ohne Punkte nach Hause fahren.

Aufstellung: Wetzel- Reichelt, Seidler, Beckert(66. Voigt), Päckert- Klitzke, Thiel, Ehrl, Schreiter(78. Hering)- Reuter, Schubert